.news 08/2018

TONKUNST IN ROCKENHAUSEN
Rockenhausen am Freitag, 19. Januar 2018, 19:00 Uhr


Festival Neue Musik Rockenhausen
Donnerstag, 01. November 2018, bis Sonntag, 04. November 2018
Donnersberghalle, Obermühle 1, 67806 Rockenhausen


Gefördert von:
Musikfond, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien


Die zeitgenössische Musik ist beheimatet im kreativen, vielfach akademischen Raum der urbanen Zentren. Dort erzeugt sie magische Momente und gibt neue Ideen zur kritischen Reflexion über die Musik selbst, sie wirkt als Spiegel und offenbart die Beschaffenheit des menschlichen Zusammenlebens. Wie jede gute Kunst wirft sie Fragen auf nach der Qualität des Seins. In diesen Diskurs ist der ländliche Raum, historisch bedingt, bisher nur ungenügend eingebunden.

Das Festival NEUE MUSIK der Stadt Rockenhausen will diesem Dialog neue Impulse geben, den Menschen der Region kostbare Teilhabe an kultureller Vielfalt ermöglichen und gleichzeitig die Wahrnehmung der eigenen kreativen Potenziale stärken.

Ein wichtiger Bestandteil des Festivals ist die Einbindung und Beteiligung von Schülern und Jugendlichen. Als Ton-Helfer werden sie die Vorbereitung der Veranstaltungen und die Betreuung der Künstler und Gäste unterstützen.

Der Umgang mit dem Neuen hat in Rockenhausen Tradition. Nun tritt die Tonkunst in den Dialog mit den Werken von Malerei und Plastik, die schon lange hier zu Hause sind. Erstmalig ist die Stadt Gastgeberin eines Festivals für zeitgenössische Musik, das unter der persönlichen Schirmherrschaft von Helmut Lachenmann steht.

Internationalen Komponisten und Interpreten bietet Rockenhausen Raum und Zeit für ihre Musik und dem Publikum die einmalige Gelegenheit, in der Idylle des Nordpfälzer Berglands Weltprämieren zu erleben, bereits bekannte Werke wiederzuhören oder in der persönlichen Begegnung mit den Musikschöpfern Unerwartetes und Neues zu erfahren.

Composer in Residence ist Daniele Ghisi.
Seine hochkomplexe Installation An Experiment With Time ist – betreut von IRCAM Centre Pompidou Paris – vier Tage lang in endless loop zu sehen.
Weltprämiere haben sein Werk This Is The Game für Stimme und Elektronik mit Salome Kammer und eine Komposition für Carillon.

Das Cikada Ensemble aus Oslo spielt die jüngsten Werke von Rolf Wallin und Klaus Lang.

Bereits mehrfach bei den Donaueschinger Musiktagen zu Gast, zeigt die AG Neue Musik des Leininger Gymnasiums Grünstadt „t-m-l-s“, eine humorvolle Auseinandersetzung mit der deutschen Schlagerwelt.

In Anwesenheit des Komponisten spielt Moritz Winkelmann Klavierwerke von Helmut Lachenmann. Kai Schumacher eröffnet authentische Einblicke in die amerikanische zeitgenössische Musik. Filippo Gorini präsentiert italienische Komponisten seiner Generation. Die Mailänder grande dame des Piano Maria Grazia Bellocchio verknüpft Kurtág mit großen Meistern der Vergangenheit.

Die Stadt Rockenhausen bedankt sich herzlich bei den mitwirkenden Künstlerinnen und Künstlern und heißt alle Gäste aus dem In- und Ausland herzlich willkommen.

See you in November in Rockenhausen!

« zurück